Bekannt wurde die Homöopathie im 19. Jahrhundert durch den sächsischen Arzt Dr. Samuel Hahnemann.
Heute wie damals werden akute und chronische Erkrankungen behandelt.

  • chronische Infektanfälligkeit bei Kindern und ErwachsenenMedikamente
  • akut: Schnupfen, Husten, plötzliches Fieber
  • Magen-Darm-Erkrankung
  • Verletzungen
  • Operationsvorbeitung, es beugt Komplikationen vor
  • Allergien, Neurodermitis, Asthma, Hauterkrankungen
  • Rücken, Gelenk und Muskulaturprobleme
  • Schlafprobleme
  • neurologische Erkrankungen
  • Kopfschmerzen, Migräne, weitere Schmerzzustände
  • Ausleitungen und Reinigung des Körpers
  • und noch viele andere Erkrankungen


Die Behandlung

Beginnt mit einer ausführlichen Erstanamnese. Dauer ca. 1 – 2 Stunden.
Wichtig sind alle vorherigen und jetzigen Krankheiten des Patienten, seiner Eltern und Großeltern. Familiäre Belastungen und chronische Erkrankungen spielen eine wichtige Rolle in der Therapie.


Homöopathische Arzneimittel

Nach einer vollständigen Anamnese wähle ich aus den 2500 homöopathischen Medikamente eines nach dem Gesetz der Ähnlichkeit aus. Es wird verabreicht in Globuli oder Tropfenform.
Zur Beurteilung des Heilungsverlaufes sind regelmäßige, nach Absprache vereinbarte Folgetermine, nötig.

Bei Fragen stehe ich Ihnen zu meinen telefonischen Zeiten zur Verfügung.

 
Mit folgenden Apotheken arbeite ich zusammen: